Neuste Erkenntnisse und Neuigkeiten in Sachen Schönheit und Ernährung – die „Essenz“ der Bunte Beauty Days in München

By Petra Dieners

Schon um 6:30 geht es in Richtung München. Aber der Weg hat sich gelohnt. Alle Vorträge sind unglaublich interessant und lebendig gestaltet. Das Magazin veranstaltet in München zwei Tage lang die Bunte Beauty Days. Top-Ärzte der ästhetischen Medizin, Ernährungsexperten, Forscher und Trendsetter sind auf der Bühne hautnah zu erleben und zu einem persönlichen Gespräch bereit.

Make-Up

Jennifer Knäble ist rundum im Einsatz und moderiert super sympathisch durchs Programm. Um 11 Uhr geht es los mit den Beauty- Trends „from Runway to Reality“. Kräftig rote Lippen und Beerentöne sind in diesem Herbst in. Lippenstifte mit Mettaliceffekt sind ebenfalls im Trend. Aber Norman Pohl, Make-Up Artist bei Dior, warnt, daß bei Mettaliceffekten Rötungen im Gesicht noch mehr herauskommen. Also eine gute Foundation benutzen oder bei Rötungen von Mettaliceffekten Abstand nehmen.

Auch schmale Lippen sollte man nicht mit dunklem Lippenstift betonen. Dann lieber auf Beerentöne verzichten und helleren Lippenstift auftragen. Glanz lässt die Lippen praller erscheinen.

Damit der Lippenstift gut hält, sollte man regelmäßig einen Lippen-Peeling machen. Norman Pohl verrät, dass er nur mit Transparenten Liplinern arbeitet.

Meinen Glowpuder habe ich bisher immer auf der Stirn und den Wangenknochen aufgetragen. Ich lerne, daß man auf keinen Fall zwischen die Brauen den Puder auftragen soll, sondern links und rechts an der Stirn und ein bisschen auf die Nasenspitze um ggf. die Nase optisch zu verkürzen. Der Puder sollte unterhalb des Wangenknochens aufgebracht werden. Der Highlighter allerdings sollte im Lippenherz und auf den Wangenknochen aufgetragen werden.

Ein weiterer Trend ist der „No-Make-Up-Look“. Ich bin ein großer Fan von natürlichem Aussehen, aber diesen Look in Perfektion zu kreieren, hört sich nicht so leicht an. Ein Layering von verschiedenen Beige-Tönen. Nichts für mich, wenn es morgens schnell gehen muss.

Zum Schluß weist der Make-Up Artist nochmals darauf hin, dass Feuchtigkeit für die Haut und auch für ein perfektes Make-Up das wichtigste ist. Er empfiehlt zwischendurch auf das Make-Up etwas Feuchtigkeit aufzusprühen, damit „die Pracht“ nicht bröckelt. Sonst sieht man schnell fad und müde aus.

Bei vielen Falten oder an sehr faltigen Stellen, sollte man wenig Make-Up benutzen. Das Make-Up setzt sich in die Falten und man sonst sieht noch älter aus als man ist.

Noch ein Tipp des Experten: Lieber positive Dinge im Gesicht besonders betonen, als zu versuchen das negative zu korrigieren. So kann man die Aufmerksamkeit auf das Gute richten, als mit dem übermäßig „Überschminkten“ wirklich unangenehm aufzufallen!

 

Ernährung

Es geht gleich weiter mit dem Thema „Iss Dich schön“! Dazu hat Bunte den Aryuveda Experten und Arzt Dr. Ulrich Bauhofer, Alexandra Polzin, Monica Ivancan, Beate Johnen und Barbara Klein eingeladen.

Darüber sind sich alle fünf Talkgäste einig: Durch den enormen Stress, dem die Gesellschaft heute ausgesetzt ist, sollte man Nahrungsergänzungsmittel einnehmen. Zwischenzeitlich hieß es ja, dass man darauf verzichten sollte, weil sie den Stoffwechsel lähmen. Aber auch Ulrich Bauhofer hat auf Grundlage der neusten Erkenntnisse seine Meinung dazu revidiert.

Eine basische Ernährung ist existenziell. Der Körper darf nicht übersäuern.

Genussmittel darf man nicht mit Lebensmitteln verwechseln. Man sollte die 80-20 Regel einhalten. 80% gesunde Ernährung und 20% genießen und auch mal über die Stränge schlagen.

Ein gesunder Darm ist das Wichtigste. Viele Hautprobleme, wie z.B. Pickelchen um den Mund sind oft im Darm begründet.

Ein ausgewogenes Mittagessen ist ein absoluter Energiespender. Ein Abendessen nach 22 Uhr ist dagegen ein Energieräuber. Nachts sollte man regenerieren, nicht verdauen!

Es wird auch nochmals gesagt, dass man auf Zwischenmahlzeiten verzichten sollte. Ich muss sagen, dass mir dieser Punkt am allerschwersten fällt. Ich brauche einfach zwischen durch ein bisschen Energie, sonst bekomme ich gleich wackelige Knie und Arme. Aber ich werde es jetzt nochmals versuchen. Auf der japanischen Insel Okinawa lebt das gesündeste Volk mit der höchsten Lebenserwartung auf der Erde. Diese Inselbevölkerung füllt den Magen nur zu 70% und nimmt keine Zwischenmahlzeiten zu sich.

Ulrich Bauhofer verzichtet auf das Frühstück und meint, dass zwei Mahlzeiten am Tag völlig ausreichen. Er trinkt morgens warmes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone und einem Löffel Honig. Aber Achtung: Das Wasser darf nicht zu heiß sein, sonst wird der Nektar zum Gift!

Noch ein wichtiger Punkt: Ausreichend Schlaf! Wenn man vom Wecker geweckt werden muss, hat man zu wenig geschlafen. Dann lieber früher ins Bett gehen …

 

Anti-Aging – so geht alles glatt

„Die Qualität der Haut muss stimmen, sonst hilft auch keine OP oder Anti-Aging Behandlung, um den Gesamteindruck zu verbessern bzw. zu verjüngen, sagt Dr. Stefan Duve, Anti-Aging Experte aus München. Die Haut sollte immer gut gereinigt werden. Ein vernünftiger Umgang mit der Sonne ist wichtig. Im Gesicht sollte immer ein Lichtschutzfaktor aufgetragen werden. Um einen Vitamin D Mangel zu vermeiden, sollte man weitere Sonnencreme nur auftragen, wenn man sich der Sonne direkt über einen längeren Zeitpunkt aussetzt.

Dr. Patricia Ogilvie schlägt vor, sich die eigenen Eltern anzuschauen, um zu sehen, an welchen Stellen man als erstes gegen die Hautalterung vorbeugen soll. Man sollte sich auch den behandelnden Arzt ansehen, um zu prüfen, ob der Blick für Natürlichkeit noch vorhanden ist.

Beide warnen vor der weiteren Entwicklung, die durch Selfies ausgelöst wird. Selfies verzerren das Gesicht und bilden nicht die Realität ab. Viele Frauen lassen sich Lippen und Nasen operieren, weil sie sich auf Selfies nicht gefallen.

Auf die Qualität kommt es an! Von Anbietern mit Billigprodukten sollte man Abstand nehmen.

Stefan Duve sieht die Zukunft in der Stammzellentherapie. „Es dauert noch etwas, aber in ein paar Jahren werden wir deutlich jünger aussehen.“

Patricia Ogilvie geht davon aus, dass der heutige Status mit Botox erst der Anfang ist. Botox wird in Zukunft noch viel mehr und an anderen Stellen des Körpers angewandt.

 

In den nächsten Tagen erzähle ich Euch noch von einem tollen, neuen Anti-Aging-Gerät für zu Hause und von den Beauty-Tipps der Promis, die ich getroffen habe. Habt´s schön heute!

Titelfoto: Dr. Stefan Duve, Anti Aging Experte und Marion Bock Galderma mit Restylane

Fotos: Uwe Erensmann

Werbung durch Nennen und Verlinken von Marken und Namen

Posted in , Tags :

Related Posts

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt