Gabriele Frantzen – meine Lieblingsaccessoires – stylisch und schick

By Petra Dieners

„Ich hatte das Glück, dass meine Kette zu den Oscars getragen wurde“, erzählt Gabriele Frantzen. Ihre Armbänder und Taschengurte liebe ich schon lange und umsomehr freue ich mich, Gabriele Frantzen in Berlin auf der Premium Messe zu treffen und mehr über sie zu erfahren.

Alles begann in New York. „Das war immer meine Traumstadt! Ich wusste, ich möchte ein Accessoire Kollektion auf den Markt bringen und wollte es in NY versuchen. Es ist wichtig, als Deutsche international zu beginnen.“

Das Design, die Produktion und der Vertrieb beginnt also zunächst in den USA. Vier Jahre ist Gabriele zwischen New York und Deutschland hin und her gependelt, bis sie in ihr Heimatland zurückkehrt.

„Alles wird nun in Deutschland produziert. Made in Germany! Das ist mir wichtig, mein Land zu unterstützen und mit dazu beizutragen, dass Arbeitsplätze hier erhalten werden.“

„Wir hatten ein Multibrand Geschäft in Euchingen bei München mit allen Major Lines wie Parada, Miu Miu. Aber ich wollte meinem eigenen Design Spirit folgen. Mein Mann unterstützt mich sehr.“

Der gelernten Einzelhandelskauffrau, deren Mutter Schneidermeisterin war und deren Großeltern eine Tuchfabrik hatten, kommen täglich neue Ideen. Manchmal auf einer Rolltreppe. „Ich fange immer an, etwas zu designen, wenn mir selbst etwas fehlt. So war das 2009 mit der Statementkette auch. Ich konnte keine finden, die ich cool fand. So habe ich begonnen. Genauso ist es mit meinen Phonehandybags. Ich wußte nie auf der Messe wohin mit dem Telefon. Wir haben alle unsere Lieblingstaschen. Ganz egal, welche Marke, aber on top of it wollte ich etwas haben, was zu allem dazupasst. Und mit diesem Design kann man die Phone Tasche zu allem dazu tragen.“

„Als plötzlich meine Statementkette überall zu sehen war, habe ich ganz abrupt damit aufgehört. Das war mir zu inflationär. Manche sind richtige Collectables geworden. Dann habe ich mit den Armbändern begonnen.“

„Das sind die neuen Pop Candies, die an Süßigkeiten erinnern. Individualität ist für mich wichtig.“

Gabriele möchte weiter ihre Marke international aufbauen. „Das ist sehr, sehr viel Arbeit, aber unglaublich inspirierend und macht Spaß! In Japan, Australien, Frankreich und den deutschsprachigen Ländern haben wir bereits große Fans.

„Ich habe kein spezielles Lieblingsstuck. Das sind ja alles meine Babies. Ich trage sie alle: meine Candy Bag, meinen Taschengurt, mein Armband. Ich habe sie alle gerne.“

„Neu ist meine Perlenkette. Einfach in die Taschen rollen und am Abend: I dress myself up!“

Wenn Ihr auf diesen Link klickt, könnt Ihr mehr über Gabriele Frantzen und ihre tollen Accessoires erfahren. Euch einen schönen Sonntag!

 

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Posted in , , Tags :

Related Posts

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt