Isabella Muratori – Königin des Vintage – ein Appell an die junge Generation

By Petra Dieners

“ Ich wünsche mir von der jungen Generation mehr Individualität!“

Beim Mittagessen im Club 55 in Südfrankreich lerne ich Isabella Muratori kennen. Ihr kleines Geschäft Isabella M Vintage & Interiors oben auf dem Weg zur Citadelle in St. Tropez kenne ich schon lange. Dort schwelge ich gerne in einem Meer von Vintage  Schmuck und Kostbarkeiten.

Isabella wächst in Venedig und Forte dei Marmi auf. Ihre Eltern sind  Antiquitätensammler und so entwickelt sie schon früh ein Gespür für besondere Dinge. „Ich erinnere mich, dass mich meine Eltern als ich 5 Jahre war mit nach Florenz ins Uffizien Kunstmuseum mitgenommen haben. Ich kann mich noch ganz genau an alles erinnern. Das bekannteste und für mich das schönste Museum der Welt. Ich sage immer: „Bringt eure Kinder um die Welt und in die Museen. Auch wenn sie noch klein sind. Sie können aber die Kultur, die Kunst, die Schönheit absorbieren, einatmen und erleben. Das ist nicht das gleiche wie zu Hause vor dem Computer zu sitzen. Ich sehe,  dass die neue Generation so viel verpasst. In diesem Aspekt ist die Globalisierung nicht gut.“

In den 80er Jahren arbeitet Isabella Muratori im Modebereich als Designerin und als Stylistin. Für Modeshootings arrangiert sie das Ambiente, den Schmuck und die Accessoires. Ihr ganzes Leben lang sammelt sie Schmuck und Mode.

„Ich liebe Chanel Schmuck. Gabrielle Chanel ist eine Iconic Person mit einer tollen Geschichte. Aber ich liebe auch den viktorianischen Stil, amerikanische Stücke aus den 30er und 40er Jahren und auch von Art Deco habe ich eine große Sammlung. Hollywood Filme mit Rita Hayworth, John Crawford oder Greta Gabor waren eine große Inspiration für mich.“

Viele Leute bitten Isabella auch ihre Häuser einzurichten. Aus ihrer Heimat in Venedig macht sie viel mit Murano Glas. „Für mich sind Lampen bzw. Licht der Schmuck eines Hauses. Der wichtigste Aspekt bei einer Einrichtung.“

„Ich habe auch eine große Sammlung von originalen Lampen aus allen Perioden. Aus dem 19 Jahrhundert, Art Deco bis in die 70er und 80er Jahre. Wenn man etwas einrichtet, hat man nicht immer alles parat, was man benötigt. Daher arbeite ich mit tollen Kunsthandwerkern in Venedig zusammen. Wir produzieren Lampen nach meinem Design und dem Design anderer Inneinrichter und Architekten. Hochwertig und handgefertigt. Haute Couture für Licht.“

Vor 10 Jahren entschied sie mit ihrem Mann ein Geschäft in Frankreich zu eröffnen, weil beide in Frankreich so viele Kunden haben. Zunächst wollte das Paar das Geschäft in Paris eröffnen. Doch dann entscheiden sich beide, die Sommer in St. Tropez zu verbringen. „Mein Leben lang bin ich nach St. Tropez gekommen. Ich liebe es hier. Mein Mann hat eine Galerie mit Kunst und Murano Glas. The spirit of St. Tropez is different! St. Tropez war schon immer ein sehr modischer Platz mit vielen Geschäften mit einem ganz bestimmenten und außergewöhnlichen Modestil. Leider hat es sich etwas verändert. Die großen Marken sind überall. Ich mag Marken. Sie sind auch wichtig, weil sie gute Kunden anlocken. Aber es ist für jeden Ort wichtig, seine Identität zu behalten. Man hat Capri, Porto Cervo, Mykonos, Ibiza. Aber jeder Ort, wie auch St. Tropez muss etwas Ursprüngliches behalten. Wir versuchen die Tradition zu wahren. Wenn wir die Bravade im Mai in St. Tropez haben, machen wir eine spezielle Schmuckkollektion für dieses Ereignis. Es ist wichtig für mich, die Tradition weiterzuführen.

Neben ihrem Vintage Schmuck liebe ich den außergewöhnlichen und coolen Schmuck von Amlé. Zusammen mit Amlé hat Isabella Schmuck für St. Tropez entwickelt. Ein besonderes Souvenir von St. Tropez. Inspiriert durch kleine Miniatur Landschaftsmalerei aus Neapel, lässt sie Schmuck mit dem Patron von St. Tropez oder dem Kirchturm bemalen. Zu dem Amlé Schmuck mixt die Vintage Sammlerin Perlen und Korallen.

Einige Chanel Vintage Stücke aus ihrem Geschäft mit großer Auswahl.

Die Chanel Ohrringe mit grün und das große Kreuz gefallen mir besonders gut!

Eine Schmuckkollektion mit Teilen von Larry Vrba, der verschieden Schmuckstücke zu einem auffälligen Stück zusammenführt.

Karl Lagerfeld „Devotionalien“ in ihrem Geschäft in St. Tropez.

Im November schließt sie ihr Geschäft bis Ostern und geht nach Venedig. Dort widmet sie sich ihren Interieurprojekten und entwickelt neue Idee für ihre Schmuckkollektionen. „Ich reise und suche überall nach schönen Stücken. Ich versuche immer etwas besonders oder anderes zu finden. Das ist mein Geschmack.  Manchmal ist es vielleicht nicht immer so modisch, aber ich liebe Vintage.“

Isabella verbringt viel Zeit in New York und kennt auch Iris Apfel sehr gut. „Von Menschen, wie Iris Apfel würde ich gerne mehr in der neuen Generation sehen. Warum haben die Leute Angst, anders zu sein? Heute sehen alle gleich aus. Manchmal ist es zu viel Globalisierung! Man sollte wissen, die Dinge zu mixen und seinen persönlichen Stil zu finden. Man sollte einen Kleiderschrank mit Basics und Iconic Pieces haben. Die behält man immer. Deshalb liebe ich Chanel. Eine Chanel Jacke oder Tasche, egal aus welchem Jahr, hat man für immer. Man wird es nie leid. Bei anderen Marken, die vielleicht gerade total in sind und eventuell sogar teurer als Chanel, mag man schon nach einiger Zeit nicht mehr. Das ist anders!“

Die Meinung teile ich! Ich freue mich schon jetzt auf die neue Schmuckkollektion zu Ostern und halte Euch auf dem Laufenden!

Werbung durch Nennen und Verlinken von Namen und Marken

Posted in , , , Tags :

Related Posts

2 Thoughts to Isabella Muratori – Königin des Vintage – ein Appell an die junge Generation

  1. Ulrike Hartwig Antworten 28. Oktober 2018 at 8:47

    Ich hätte gerne Ihren newsletter.

    #
    • Petra Dieners Antworten 29. Oktober 2018 at 17:57

      Liebe Frau Hartwig,

      gerne!

      Herzliche Grüße
      Petra Dieners

      #

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt