Kunstreisen der individuellen Art

By Petra Dieners

Anat Bronner und Birgit Bauerhenne -Waldmann organisieren Kunstreisen für ein kunstinteressiertes und anspruchsvolles Publikum der ganz individuellen Art. Fine Art Travel!

Anat Bronner hat Kunstgeschichte und Englische Linguistik, Birgit Bauerhenne- Waldmann Philosophie und Germanistik studiert.

Aufgrund von besten internationalen Kontakten zu Museen, Galerien, privaten Sammlungen und Künstlern werden den Reisenden Zutritte zu Künstlerateliers oder Privathäusern verschafft, die sonst verschlossen blieben. So findet ein aktiver Austausch mit Mensch und Kultur vor Ort statt.

Die Organisation der Reisen umfasst die vollständige Reiseplanung inklusive erstklassiger Hotels und ausgewählter Restaurants.

Für eine Mode- und Kunstreise Reise nach Paris habe ich mich schon vormerken lassen. Dann werde ich aus erster Hand berichten…

Fotos: Anat Bronner vor der Chinesischen Mauer. Birgit Bauerhenne-Waldmann in Venedig.

Anat Bronner, Nati Bronner, individuelle Kunstreisen, Kunstreisen der individuellen Art, LieblingsstilBirgit Bauerhenne-Waldmann, Venedig, Fine Art Travel, Lieblingsstil

Dieses Interview habe ich kürzlich mit den beiden geführt.

Von welcher Kunstreise seid Ihr gerade zurückgekehrt? Welche Eindrücke habt Ihr gewonnen?

Birgit Bauerhenne-Waldmann:

Sehr oft sind wir in Venedig, wo ich gerade 3 Nächte mit einer Gruppe von 15 kunstbegeisterten netten Menschen zur Biennale war. Wir sind von einer guten Freundin von uns, einer Kunsthistorikerin mit unglaublichem Fachwissen geführt worden. Der Akzent lag diesmal auf Contemporary Art.

Weitere Highlights waren die Architektur in Verbindung mit der venezianischen Malerei und Kunst sowie die Weiterentwicklung der Architektur durch Carlo Scarpa.

Venedig ist immer großartig, während meiner zahlreichen Besuche und vieler Kontakte dort entdecke ich jedes Mal einzigartige Schätze.

Es ist toll, dies der Gruppe näherzubringen.

Anat Bronner:

Ich komme gerade von einer sehr spannenden Reise aus China zurück. Wir waren 8 Nächte zu 15 Leuten unterwegs. Es war so ein tolles Erlebnis!

In Bejing waren wir bei zwei Top Architekten in deren Büros eingeladen, die ihre Projekte wie Museen, Bürobauten und gigantische Wohnanlagen vorgestellt haben. Wir haben Studio Visits bei berühmten Künstlern gemacht, die auch schon Ausstellungen in Deutschland hatten.

Das absolute Highlight waren die Besuche mehrerer Privatsammlungen zum Abendessen und zum Mittagessen bei den Sammlern zu Hause.

Was für tolle, internationale Sammlungen!!

Weiterhin hatten wir Termine in der Academy of Art mit Professoren. Wir haben die Verbotene Stadt besichtigt. Super war auch der Besuch der Chinesischen Mauer mit Champagner Picknick. Jeder Tag war ein absolutes Highlight!

 

Wie lange plant Ihr Eure Reisen?

Anat :

Die Planung für die Chinareise hat ein Jahr gedauert. Alles wird individuell geplant. Wir verfügen über beste Kontakte zur Kunstszene in den jeweiligen Ländern und machen entsprechende Termine. Diese Art von Kunstreisen kann kein Reisebüro bieten.

Birgit:

Die Dauer der Planung richtet sich nach Ziel und Länge der Reise. Manche Länder sind etwas komplizierter. Generell benötigen wir etwas mehr Vorlauf, da wir beide Perfektionisten sind und es immer ganz genau wissen wollen…

 

Wie macht Ihr auf sich aufmerksam?

Birgit :

Es ist sehr viel Mund zu Mund Propaganda. Unsere Teilnehmer sind zufrieden und empfehlen uns weiter. Natürlich kommen auch Anfragen über unsere Webpage.

Anat :

Auch Museen bitten uns, Reisen zu konzipieren.

Einige Interessenten kommen auch über die Freundeskreise der Kunstvereine und Museen.

 

Welche Reisen plant Ihr für die Zukunft?

Birgit :

Gerade planen wir eine Reise nach Porto: Kunst und Architektur, 3 Nächte 4 Tage mit Privatsammlungen. Natürlich steht auch der Pritzker Preisträger Alvaro Siza im Mittelpunkt mit einem Besuch in seinem Büro.

Anat:

In der Planung ist auch eine Kunst- und Weinreise nach Spanien. Wir werden das Weingebiet Ribera del Duero und Valladolid besuchen, ein Ziel, das weniger bekannt ist.

Es sind weiterhin Reisen nach Florenz sowie eine Mode- und Kunstreise nach Paris geplant.

 

Wie würdet Ihr Euren eigenen Lieblingsstil beschreiben?

Birgit: Schwarz, schwarz und ein bisschen weiß!

Anat: Ich liebe knallige Farben!

 

Hattet Ihr ein Stilvorbild oder wie hat sich Eurer Stil entwickelt?

Birgit: Stil verändert sich im Lauf der Zeit und wird durch Anregungen und Lebensumstände beeinflusst.

Anat: Durch Reisen.

 

Was ist Euer Lieblingsoutfit für diesen Herbst?

Birgit: Oversize Jacken

Anat: Seidenblusen und Jeans

 

Was bedeutet Euch Stil?

Birgit und Anat ( einhellig ) : Individualität !

 

Was würdet Ihr nie anziehen bzw. tragen?

 Anat: Lange Kleider

Birgit: Hosenröcke

 

Eure Lieblingskünstler und warum ?

Anat und Birgit : Bei der riesigen Fülle an Künstlern mit teilweise hervorragender Qualität kann man sich unmöglich entscheiden !

 

Euer größter Fehler?

Anat: Ich liebe Desserts!

Birgit: Manchmal zu lange zu zögern

 

Euer Motto?

Anat: Don`t postpone till tomorrow what you can do today.

Birgit: You never know till the last minute!

 

 

 

 

Posted in , , Tags :

Related Posts

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt