Interview mit Stephanie Kluth-Franzen

By Petra Dieners

Die Zeitung  „Die Welt“ bezeichnet Stephanie Kluth-Franzen (45) als eine der Kronprinzessinnen der Königsallee in Düsseldorf, weil sie bedingt durch das Familienunternehmen des Vaters auf dieser bekannten Einkaufsstraße groß geworden ist. Sie betreibt zusammen mit vier anderen Familienmitglieder das große Lifestylehaus Franzen an prominenter Stelle auf der Kö. Starallüren zeigt Stephanie Kluth-Franzen jedoch gar nicht. Im Gegenteil sie ist äußerst sympathisch und sprüht nur so vor Tatendrang. Im Hause Franzen ist sie hauptsächlich für den Einkauf und die Sortimente zuständig.

Hier zeigt die Kommunikationswissenschaftlerin ihre momentanen Lieblingsprodukte:

Faszination Sofortbildkamera von Fujifilm! Ich habe diese Kameras heute zum ersten Mal gesehen und war auch von dem Retro Design und der Farbauswahl total begeistert! Entdeckt hatte Stephanie Kluth-Franzen die Kamera bei Colette in Paris und die Idee entwickelt, diese tolle Kamera bei Franzen zu präsentieren. Die Kamera kostet EUR 89 und in Edelstahl EUR 149.

Instax Mini 8 Camera, Fujifilm bei Franzen, Lieblingsstil

 

Den vierarmigen modernen Leuchter von Christofle liebt sie. „Man kann die Arme verschieben und je nach Gelegenheit anders arrangieren. Der Leuchter ist aus Edelstahl, da muss man nicht so viel putzen,“ sagt Stephanie Kluth-Franzen begeistert.

Christofle Leuchter Edelstahl, Franzen, Lieblingsstil

 

Gerade hat sie sich selbst nochmals ein neues Geschirr gegönnt: Das Cosmopolitan von Meissen! Die neue Meissen Serie Cosmopolitan gibt es in schwarz-weiß mit Gold oder Silber sowie in rot oder türkis.

 

Meissen Cosmopolitan, Franzen, Lieblingsstil

Ihre Lieblingskerzen sind von Baobab.

 

Folgendes Interview habe ich vor einigen Tagen mit ihr geführt:

Das Haus Franzen wird bereits in vierter Generation von der Familie geführt. Wie wichtig ist dies für Ihr Unternehmen?

Existenziell!!! Weil es ohne Familie nicht ginge! Die generationsübergreifende Identifikation mit der Kö, dem Geschäft und der Ware ist tragender Bestandteil unseres Erfolges.

 

Wie vereinbaren Sie Beruf und Familie?

Da wir im Haus auch wohnen, ist das eigentlich nicht mehr so ein großes Problem, zumal meine Jungs mittlerweile schon 12 und 15 Jahre alt sind. Früher waren natürlich die Großmütter sehr gefragt.

 

Geschirr wird heute sehr preiswert und breit angeboten. Die traditionellen Marken scheinen ihren Stellenwert zu verlieren. Wie gehen Sie damit um? Kann man diesen Prozess aufhalten?

Aufhalten leider nicht. Dieses Phänomen gibt es aber auch in anderen Bereichen, der Mode zum Beispiel. Man mixt gerne etwas von H&M und Zara mit einem schönen Designerstück. Wir reagieren, in dem wir andere Branchen in unser Sortiment aufnehmen. Mittlerweile haben wir ein breitgefächertes Sortiment und führen u.a. Uhren und Schmuck, edle Schreibgeräte, Küchenaccessoires, Schals und Tücher usw. Wir versuchen immer wieder neue Branchen und Produkte für uns zu entdecken. Wir begreifen uns ja mittlerweile als Lifestyle-Haus!

 

Sie haben sich zum Lifestyle Store entwickelt und nach und nach mehr Sortimente aufgenommen. Wohin geht die weitere Entwicklung?

Wenn wir das mal wüssten, wären wir Wahrsager! Wir versuchen immer wieder neue Trends zu entdecken. Uns ist jedenfalls klar, dass verspätete und zu lange Reaktionen für uns tabu sind und haben uns innovativen Wegen verschrieben.

 

Seit einigen Jahren präsentieren Sie das Meissen Sortiment in einer speziellen Meissen-Lounge. Wenn sich ein Kunde z.B. für die Möbel von Meissen interessiert, wie sieht dann die Beratung aus?

Im Prinzip ändert sich in der Beratung erst mal nichts. Unser Ziel ist es über alle Sortimente hinweg eine freundliche, kundenorientierte und qualitativ anspruchsvolle und hochwertige Beratung zu gewährleisten. Raum nach oben gibt es dabei immer. Aber ich denke, wir sind auf einem sehr guten Weg.

 

Wie ist Ihre Vision für Franzen? Wo sehen Sie das Haus in 20 Jahren?

Die Sortimentsstruktur ist heute zu schnelllebig. Einen Zeitraum von 20 Jahren zu prognostizieren, halte ich vor diesem Hintergrund für zu gewagt. Phantasie und Beweglichkeit bei der Sortimentsauswahl und die Widmung gegenüber dem Kunden sind aus meiner Sicht maßgebliche und beständige Kriterien, um in der Zukunft erfolgreich zu sein. Die Zukunft liegt nach meiner gegenwärtigen Einschätzung wohl eher in der weiteren Entwicklung hin zu einem „Luxus-Kaufhaus“, unter Berücksichtigung auch jüngeren Publikums.

 

Was bedeutet Ihnen Stil?

Eine der Lebensgrundlagen!

 

Wie würden Sie allgemein Stil definieren?

Stil bedeutet, die Art und Weise, wie man sich gibt, wie man sich verhält, wie man sich kleidet.

 

Wie würden Sie Ihren eigenen Lieblingsstil in puncto Kleidung beschreiben?

Weniger ist mehr!!! Und verrückt bin ich auch nicht!

 

Hatten Sie ein Stilvorbild oder wie hat sich Ihr Stil entwickelt?

Ich habe eigentlich kein Stilvorbild! Ich muss mich wohlfühlen und den Tag angemessen angezogen sein. Ich muss mich in meinem Outfit wiederfinden.

 

Was ist Ihr Lieblingsoutfit für diesen Herbst?

Ich trage gerne Skinny-Jeans und einen schönen kuscheligen Cashmere Pullover. Die Schuhe kann man dann, je nach Bedarf und Tageszeit wechseln.

 

Was würden Sie niemals anziehen bzw. tragen?

Eine Latzhose!

 

Wer sind Ihre Lieblingsdesigner?

So genau kann ich das gar nicht sagen. Ich trage sehr gerne Sachen von Steffen Schraut. Gehe auch sehr gerne zu Zara. Wenn ich durch eine Stadt gehe, kaufe ich aber eigentlich das, was mir gefällt in den unterschiedlichsten Läden. Ich bin überhaupt nicht auf ein Label fokussiert, ganz im Gegenteil. Am liebsten gehe ich in kleinere Multi-Brand-Stores.

 

Wer ist Ihr Lieblingskünstler?

David Gerstein

 

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Ich habe alles, was mich glücklich macht! Mein größter Wunsch ist, dass alle meine Lieben gesund bleiben!

 

Wohin reisen Sie gerne?

Egal wohin, nur warm muss es sein.

 

Wo möchten Sie leben?

Ich liebe Düsseldorf. Von daher möchte ich gar nicht umziehen!

 

Ihr größter Fehler?

Das werde ich Ihnen nicht verraten!

 

Ihr Motto?

Genieße jeden Tag!!!

 

Stephanie Kluth-Franzen trägt eine cremefarbene Bluse von Hallhuber, einen schwarzen Pullover von Steffen Schraut, Hose von Seven for all mankind und Stiefelletten von Ash.

 

 

 

Posted in , , Tags :

Related Posts

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt