Interview mit Gabriele Alexa Göllner

By Petra Dieners

Jedes Mal wenn ich Gabriele Alexa Göllner (72 Jahre) sehe, denke ich, diese Dame trägt das ultimative Stilgen in sich. Sie ist immer klassisch gekleidet, aber durch die Kombination und Auswahl ihrer Schuhe und Accessoires perfektioniert sie ihren Look zu etwas Besonderem.

Gabriele Alexa Göllner betreibt heute ein kleines, aber feines Schuhgeschäft an der Königsallee 30 in Düsseldorf. Als gelernte Fotografin half sie zunächst ihrem Mann bei der Inneneinrichtung neuer Bauprojekte. Sie wählte Küchen, Möbel, Lampen etc. aus und gestaltete Räume neu. Als ihr Mann eine Firma in Hannover übernahm, ging sie zu Hermès und arbeitete dort 15 Jahre lang. 2004 kam sie nach Düsseldorf, um ihren Sohn Thomas zu unterstützen und leitet seit dem das Schuhgeschäft Elena Shoes.

Auf dem Foto oben trägt sie ihren Lieblingsstil für den kommenden Herbst: Einen Mantel von Max Mara in einem wunderschönen nachtblau. Der Mantel sieht täuschend echt wie ein Persianer aus, ist aber ein unglaublich gut gemachter Fake aus Wolle. Der Pulli ist von Kash, die Hose von Lorena Antoniazzi und die Sneakers von Philippe Model. Die Tasche ist von Paule Ka, die Kette von Chilango und das Tuch von Blue Stars.

Die Sneakers trägt man jetzt übringens offen und nicht geschnürt mit Schleife!

In unserem kürzlich geführten Interview verrät Gabriele Alexa Göllner ihre Ansichten über Stil und andere persönliche Dinge.

Fr. Göllner. Elena Düsseldorf, Lieblingsstil

Interview:

Wie würden Sie Ihren eigenen Lieblingsstil beschreiben?

Eher klassisch, aber ein Mix aus schönen Dingen. Nicht oldfashioned.

 

Hatten Sie ein Stilvorbild oder wie hat sich Ihr Stil entwickelt?

Meine Mutter, die sich auch mit wenig Mitteln immer sehr geschmackvoll gekleidet hat.

 

Was ist Ihr Lieblingsoutfit für diesen Sommer?

Im Sommer: Oversize Bluse in weiß zum Beispiel von Steffen Schraut über schmaler Goldsign Jeans und Sneakern von Philippe Model.

 

Was bedeutet Ihnen Stil?

Sehr viel, unter anderem auch gutes Benehmen.

 

Wie würden Sie Stil definieren?

Das Moderne mit dem Klassischen zu verbinden.

 

Wie heißt Ihr Lieblingsdesigner?

Gerne mag ich Edouard Vermeulen von Natan und Attilio Giusti mit seinen drei Töchtern.

 

Was würden Sie nie anziehen bzw. tragen?

Ein langes Kleid kann ich mir für mich nicht vorstellen.

 

Wo möchten Sie leben?

An der belgischen Küste in Knokke und in Paris.

 

Was ist für Sie das vollkommene irdische Glück?

Wenn ich mit den zwei Jack Russell meiner Freundin Uta Raasch nach Knokke fahren kann.

 

Was ist für Sie das größte Unglück?

Dass es trotz des riesen Fortschrittes immer noch in vielen Ländern Krieg, Elend und Armut gibt.

 

Welche Fehler entschuldigen Sie am ehesten?

Die, die man nicht selbst verursacht hat.

 

Welches sind Ihre persönlichen Stärken?

Ich kann gut mit anderen Menschen umgehen.

 

Was schätzen Sie bei Ihren Freunden am meisten?

Zuverlässigkeit und Humor

 

Ihr größter Fehler?

Dass ich bei Schuhen nicht widerstehen kann.

 

Was verabscheuen Sie am meisten?

Unzuverlässigkeit und schlechte Schuhe

 

Ihr Motto?

You get what you give!

 

Was ist für Sie die wichtigste Erfindung der letzten hundert Jahre?

Das IPhone, mit dem ich auch E-Mails senden kann.

 

Ihre Heldinnnen und Helden?

Meine Eltern, Mutter Theresa

 

Ihre LieblingsschriftstellerInnen?

Thomas Mann: Zauberberg / Die Buddenbrooks

 

Ihre LieblingsmalerInnen?

Henri Matisse

 

Ihre Lieblingsmusik?

Lounge-Music zum Relaxen

 

Ihre Lieblingsbeschäftigung?

Reisen und durch interessante Städte neue Inspirationen holen, wie auf meinen Einkaufsfahrten in Milano und Paris.

 

Wer oder was hätten Sie sein mögen?

Niemand anders als ich bin. Ich bin mit mir zufrieden.

 

Ihre Lieblingsfarbe?

Grau und beige in allen Varianten.

 

Ihre Lieblingsblume?

Pfingstrose

 

Welchen Sport betreiben Sie?

Ich schwimme gerne, war früher Leistungsschwimmerin.

 

Welche drei Gegenstände nehmen Sie mit auf eine einsame Insel?

Handy

Meine Agenda

Mein Lieblingsduft


 

Posted in , , Tags :

Related Posts

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt