Anna da Mota hat durch ihre Krebserkrankung die Mode wieder neu entdeckt – 6 Styles – eine berührendes Interview

By Petra Dieners

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,8,

„10 Tage vor meiner standesamtlichen Hochzeit bekam ich die Diagnose Brustkrebs!“ erzählt mir Dr. Anna da Mota, auch noch bekannt als Anna Mokosch.

Ich rufe in der Praxis von Dr. Hilton an, um einen Termin für meine Restylane Behandlung zu machen, von der ich Euch bald erzählen werde. Die Dame am Empfang berichtet ganz offen von der Erkrankung der jungen Ärztin und bittet um Verständnis, dass z.Z. nicht so viele Termine möglich sind. Ich bin geschockt! So eine junge Frau! Gleichzeitig bin ich überrascht, dass mit dem Thema so offen umgegangen wird.

Der Termin rückt näher und ich frage mich, wie ich mich verhalten soll. Soll ich das Thema überhaupt anschneiden oder es lieber totschweigen? Anna da Mota kommt fröhlich auf mich zu und erzählt mir ihre Krankengeschichte. Diese Offenheit ist so entspannt. Sie macht den Umgang mit der Situation so viel leichter!

„Warum soll ich damit hinter dem Berg halten? Meinen Patienten, die ich oft schon über Jahre kenne, bin ich eine ehrliche Antwort schuldig!“ Anna da Mota erzählt mir weiter, dass sie sich mehrere Perücken gekauft hat und sich entsprechend der Haarstyles schminkt und kleidet. Ich frage sie, ob wir dazu einen Blog machen wollen.

 

Du hast mir erzählt, dass du selbst schon überlegt hast, einen Blog zu schreiben.

Ja, ich habe darüber nachgedacht, weil meine Freundinnen es immer so toll finden, wenn ich die verschiedenen Perücken trage. Sie meinen, ich sollte doch mal Fotos machen lassen. Das wäre allerdings zur Zeit ein bisschen zu viel Stress für mich.

Gerne möchte ich aber anderen Mut machen! Ich vertrage die Therapie so gut. Ich bin selbst Medizinerin. Ich arbeite ja auch in der Ästhetik und deshalb ist es mir wichtig, dass ich mich und auch die Menschen während der Chemotherapie wohlfühlen.

In unserer Praxis arbeiten fast 60 Frauen und viele haben gesagt, dass sie jetzt gar nicht mehr so eine Angst vor Krebs haben, wo sie sehen, wie ich damit umgehe. Wenn ich wieder vollkommen fit bin, werde ich eine Sprechstunde dazu einrichten, für dermatologische Fragen, für ästhetische Fragen, was darf man vor, während und nach der Therapie machen, damit sich die Haut schneller wieder regeneriert und auch während der Therapie strahlt.

 

Seit wann bist du in der Privatpraxis – Dr. Hilton & Partner?

Ich habe drei Jahre in der Uniklinik als Zentrumskoordinatorin des Hauttumorzentrums gearbeitet und bin jetzt seit etwas über 5 Jahren bei Dr. Hilton. Seit Anfang 2016 sind mein Mann Rodrigo da Mota und ich dort Senior Partner geworden. Toll ist, dass wir alle Fortbildungen zusammen machen können!

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,5,

Was leidet „kosmetisch gesehen“ besonders unter der Chemotherapie?

Die Haare sind gleich ausgegangen. Die Haut, es scheint an der guten Pflege zu liegen, ist super!

Die Haut ist zwar etwas trockener, aber durch tägliche Pflege mit einer reichhaltigen Creme ist dies fast unmerklich. Ich verwende viele Antioxidantien wie Vitamin C, E und Resveratrol als Seren von SkinCeuticals. Früher habe darüber nur eine leichte Pflege benutzt, jetzt trage ich danach sehr reichhaltige Cremes auf. Folgend einen hohen Lichtschutz mit SPF 50+.

 

Hast du besondere Schminktipps?

Wenn man verschiedene Perücken hat, macht es Sinn, sich eine Palette an Augenbrauenfarben zuzulegen. Das macht richtig Spaß! Da kann man ganz viel variieren. Damit man frischer aussieht, kann ich Bronzing Powder empfehlen.

 

Was möchtest du anderen Betroffenen noch mitgeben?

Erstmal ist es ein großer Schock, wenn man die Diagnose bekommt. Viele Frauen belastet es aber auch zusätzlich sehr, wenn die Haare ausfallen. Aber man sollte immer das Beste aus jeder Situation machen. Ich habe die Haare dann ganz einfach mit meinen Freundinnen in Stufen abrasiert, damit man nicht ständig auf das Ausfallen wartet und bin direkt losgezogen und habe mir Perücken ausgesucht. Nach zwei Wochen waren meine Haare weg. Es gibt Therapieschemata da kann man eine Kühlhaube aufsetzen, um den Haarausfall zu verhindern oder zu verringern. Bei meinem Schema machte es keinen Sinn. Aber ich kühle während der Therapie die Augenbrauen und Wimpern mit kleinen Eismasken und das klappt super. Sie sind nur etwas dünner geworden. Ich trinke eiskalte Getränke, um die Schleimhaut zu schützen.

 

Du sagtest du hast in der Therapie nette Leute kennengelernt?

Ich habe eine nette gleichaltrige Freundin gefunden. Wir sind am gleichen Tag ins Krankenhaus gekommen und sogar parallel operiert worden. Jetzt tauschen wir uns immer über kleine Tipps und Tricks aus und beraten uns gegenseitig.

 

Du bist sehr modeaffin. Wie bist du dazu gekommen. Hast du ein Vorbild gehabt?

Meine Mutter wollte eigentlich Modedesign studieren, hat dann aber Kunst und Textil und Englisch auf Lehramt studiert. Sie hat schon für ihre Examensarbeit ein richtiges Hippie-Kleid genäht und hat auch immer für mich Kleidung genäht und gestrickt. Sie hat mir immer ganz tolle Karnevalskostüme gefertigt. So bin ich da hineingewachsen.

Ich bin 70ies angehaucht. Twiggy fand ich toll. Ich informiere mich in Modemagazinen. Früher Glamour, dann InStyle und jetzt in der Vogue.

 

Wer sind Deine Lieblingsdesigner? Bzw. Lieblingsmarken?

Bei Chloe finde ich immer alles besonders schön! Ich kaufe viel bei MyTheresa und Net-a-Porter, da es von Chloe in Düsseldorf nicht viel Auswahl gibt.

Jimmy Choo Schuhe habe ich sehr gerne. Sonst bin ich nicht so markenaffin. Ich kaufe viel im Urlaub ein. Diese Jacke habe ich z.B. in einer Miniboutique auf Formentera gefunden. Ansonsten mag ich gerne kleine Labels.

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,10,

Hast du einen Tipp für ein Geschäft in Düsseldorf?

Ich gehe gerne zu Beyond Studios, Chrystalls und zu Maje. Gerne gehe ich auch auf Flohmärkte.

 

Was sind deine Ausgehtipps? Wo geht ihr gerne hin zum Essen?

Wir gehen häufig zu kleineren Kunstveranstaltungen und hören gerne Live Musik – vor allem Jazz. Im KIT am Rheinufer sind regelmäßig tolle Musikevents.

Mein Mann ist ein sehr guter Koch, daher kochen wir sehr viel selbst. Aber wir gehen gerne portugiesisch essen im Clube Portugues. Sehr gerne gehen wir mittags ins Kontor auf der Hohen Straße. Ich gehe auch gerne ins Chrystalls in Flingern. Eines unserer Lieblingsrestaurants ist die Boteco Carioca (brasilianisch).

Im Sommer veranstalten wir mit einer Freundin zusammen immer kleine Events mit der Band meines Mannes JEGUELÉTRICO. In den letzten beiden Jahren waren dies mehrere Open Air Tanzveranstaltungen im Biergarten Vier Linden im Volksgarten. Die Musik ist eine Mischung aus brasilianischem Forro, Rock und Jazz. Ich mache dann die Bühnendekoration und kleine Videos.

 

Du wolltest mir noch etwas zu dem Perückenshop erzählen.

Das ist die Topadresse für Perücken! Das Geschäft heißt Rieswick in Velen bei Münster. Es ist ein alter Familienbetrieb. Die Qualität ist richtig gut! Man merkt gar nicht, dass man eine Perücke trägt. Die Beratung ist sehr kompetent. Man kann sich verschiedene Modelle aussuchen (alles Einzelstücke) und ggf. den Schnitt anpassen lassen.

 

Welche Perücke hast du auf Deiner Hochzeit getragen?

Auf der standesamtlichen Hochzeit hatte ich meine Haare noch. Und bei unserem Hochzeitsfestival in Portugal haben wir drei Tage gefeiert. Am Empfangstag habe ich die blonde Perücke getragen. Abends bei der Party habe ich den dunklen Bob getragen. Bei der eigentlichen Hochzeit hatte ich wieder die blonde Perücke auf. Sie sieht meiner Originalfrisur am ähnlichsten und dementsprechend hatte ich auch mein Hochzeitskleid zuvor ausgewählt. Am nächsten Tag hatte ich dann die dunkle Lockenperücke an, die ist bei der Hitze leichter und ich kann mit ihr auch ohne Probleme im Pool schwimmen.

 

Du bekommst jetzt nochmals eine neue Therapie?

Ja, das war von vorne herein geplant. Wir machen jetzt erst mal zwei Chemotherapien und nach insgesamt 3 Monaten wird dann auf zwei weitere umgestellt. Also insgesamt 4 verschiedene Präparate.

Dann kommt noch die Operation und Bestrahlung Anfang nächsten Jahres. Die Hälfte habe ich jetzt schon geschafft und es geht mir sehr gut, daher ist das alles gut auszuhalten.

 

Dein Hund ist auch eine Art Therapie?

Ich wollte schon als kleines Mädchen immer einen Hund haben. Als wir hier eingezogen sind, haben wir gemerkt, dass das Haus die perfekte Location für einen Hund in der Stadt ist. Ich habe aber immer zu viel gearbeitet. Jetzt kann und soll ich ja nicht so viel arbeiten und da haben wir Estrella zu unserer Hochzeit in Portugal geschenkt bekommen.

Für den Heilungserfolg ist frische Luft und Bewegung sehr wichtig und so kann ich jetzt lange (Jogging-) Sparziergänge mit meinem Hund machen. Ich mache jeden Morgen Übungen zum Muskelaufbau und 1-2x/Woche eine Stunde Personaltraining bei Crossfit am Rhein.

Meine Zahnärztin und Freundin Mirna Kandalaft hat mir ayurvedisches Ölziehen empfohlen. Dies mache ich nun täglich direkt nach dem Aufstehen. Es verhindert Schäden der Mundschleimhaut, entgiftet und schützt die Zähne vor Belägen und Verfärbungen.

Ich habe auch meine Ernährung komplett umgestellt. Hier hat mir das „Das Anti Krebs Buch“ von David Servan-Schreiber sehr geholfen. Positives Denken ist extrem wichtig für den Therapieerfolg und die Verträglichkeit der Therapie. Ein weiteres Buch von ihm nennt sich „Die neue Medizin der Emotionen“. Der Schriftsteller war selbst Arzt und hatte Krebs. Daher hat er viel zu dem Thema geforscht und recherchiert.

 

Hat sich deine Einstellung zum Leben nach der Diagnose geändert?

Ich habe schon immer jeder Minute genossen. Das war schon immer so. Ich war allerdings immer auf 300 und jetzt lebe ich einfach etwas entspannter. Mich haben viele gefragt, wie ich das alles mache: Arbeit in der Praxis, Kongresse, Vorträge halten, Haus einrichten und dann noch malen. Ich bin jetzt einfach ein bisschen ruhiger geworden und muss während der Therapie einfach auch mal entspannen und stillsitzen!

 

Du malst?

Ja, ich mache Bilder bzw. Collagen aus meinen eigenen Fotos. Ich arbeite in verschiedenen Schichten aus Malerei und Fotocollagen.

Für dieses Bild z.B. habe ich drei Jahre Fotos in Brasilien, Monaco, Formentera und Südafrika gesammelt. Mein Paradiesgarten.

 

Sind denn andere Dinge unwichtiger für dich geworden? Kannst du sagen Mode war für mich mal wichtiger, aber hat jetzt einen geringeren Stellenwert? Oder im Zwischenmenschlichen hat sich da etwas in deiner Einstellung geändert?

Mode ist im Gegenteil jetzt für mich wichtiger geworden. Die letzten Jahre war ich immer nur in schwarz gekleidet. Ganz schlicht. Um einfach schnell fertig zu sein und um mir keine Gedanken machen zu müssen, was passt zusammen. Für Kongresse reichte dann Handgepäck, weil bei schwarz immer alles zusammenpasst.

Mit den verschiedenen Frisuren habe ich für mich die Mode wiederentdeckt. Auch durch die Zeit, die ich jetzt habe. Das macht mir richtig Spaß!

Zwischenmenschlich gesehen mach ich gerade sehr positive Erfahrungen. Alle meine Freundinnen, Verwandte und die Kollegen in der Praxis sind alle so lieb und unterstützen mich, wo es nur geht. Alle kümmern sich so, dass es herzzerreißend ist. Und vor allem mein Mann – das zu beschreiben – dafür fehlen mir die Worte.

Auch meine Patienten sind alle sehr verständnisvoll. Sie bringen mir immer ganz viele liebe Karten und kleine Geschenke!

Ich habe gelernt, mich nicht mehr unter Druck zu setzen. Nehme nicht mehr so viele Termine an und gehe alles gelassener an. Das habe ich schon jetzt geschafft zu ändern!

 

Anna zeigt Ihr Lieblingsstyles passend zu den Perücken:

Der Mantel ist von the kooples von Chrystalls in Düsseldorf, die Tasche ist von Chloé, die Bluse von Sand Copenhagen und das Kopfband von Beck Söndergaard, Samthose von H&M Studio, der Armreif ist ein Vintageteil und die Hundeleine ist von Hunter.

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,6,

Der Der Jeansrock ist von Chloé, beiges Ripshirt von H&M, Tunica von Massimo Dutti und die Handtasche von Chloé.

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,4,

Der Pullover ist von Nude, die Schlagjeans von M.i.h. und die Ohrringe sind von Zara.

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,1,

Anna´s Partyoutfit: Das blaue Seidenkleid ist von i heart, die goldene Jacke von H&M Studio, die Sneakers von Adidas und die goldene, große Tasche ist von Pignarea.

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,2,

Das Kleid ist von Miss Selfridge, Hut Vintage vom Flohmarkt, Glitzerschuhe von Jimmy Choo, Tasche von Chloé, Jacke von COS und der goldene Flechtgürtel von American Appaerel.

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,3,JPG

Casual Look: Der Streifenpulli ist von Alexa Chung, blaue Cashmeremütze von COS, Schal aus Peru von Anntarah, Jeans von Drykorn und Sneakers von Adidas.

Anna da Mota, Dr. Anna da Mota Dr. Hilton, Lifestyle-Blog, Lieblingsstil.com,

 

Liebe Anna,

ich bin so begeistert von Deiner positiven Art!!!  Werde schnell wieder gesund!!!

Fotos: Uwe Erensmann

Posted in , , Tags :

1 Thought to Anna da Mota hat durch ihre Krebserkrankung die Mode wieder neu entdeckt – 6 Styles – eine berührendes Interview

  1. Alexandra Antworten 4. Oktober 2017 at 14:11

    Noch nie hat mich ein Blog-Artikel so begeistert!!! 1000 Dank, Anna!! Du bist ein Vorbild an Mut, positiver Energie und Zuversicht für erkrankte Frauen, aber auch eine super Hilfe für Gesunde, die natürlicherweise Scheu haben, mit der Diagnose eines nahestehenden Menschen umzugehen!!! Alle Kraft und viel positive Energie Dir auf Deinem mutigen Weg!

    #

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt