dr-anja-hermes-dmd-plattform-deutsche-modedesigner-deutsches-modedesign-lieblingsstil-com-p1030226-002

Interview mit Dr. Anja Hermes: DMD – die Plattform für deutsche Modedesigner

By Petra Dieners

Anja Hermes war mir auf den ersten Blick sympathisch! Ich habe Sie bei einem Vortrag von Fashion Net zum Thema E-Commerce kennengelernt. Ihre Geschäftsidee finde ich toll! Anja Hermes hat einen Marktplatz im Internet aufgebaut, der ausschließlich Mode und Accessoires von deutschen Designern anbietet. Mit viel Lebensfreude und Leidenschaft verfolgt Anja Hermes ehrgeizig ihr Ziel, deutsches Modedesign international bekannt zu machen und zu vermarkten. Letzte Woche habe ich sie getroffen, um ein Interview mir ihr zu führen. Dabei habe ich erfahren, dass sie ganz nebenbei auch noch Dozentin an der HMKW Hochschule für Medien Kommunikation und Wirtschaft in Frankfurt und Köln für Online Marketing ist.

dr-anja-hermes-deutsches-modedesign-online-shoppen-deutsches-modedesign-plattform-lieblingsstil-com-p1030229-003

Wie sind Sie auf die Idee der Plattform DMD – Deutsche Modedesigner gekommen?

Die Idee entstand als ich für eine Geschäftskette in Norddeutschland einen E-Commerce Shop aufgebaut habe und dort mit deutschen Modedesignern konfrontiert wurde. Bis dato kannte ich deutsches Modedesign nur unter den Labels Jil Sander, Karl Lagerfeld usw. Da habe ich mich gefragt, welche deutschen Modedeisgner gibt es überhaupt und habe das im Internet recherchiert. Im Netz konnte ich so gut wie nichts finden bis auf das Goethe Institut, die deutsche Modedesigner einmal zusammengefasst hatten. Aber es gab keine Quellen oder irgendeine Plattform, die das mal richtig geordnet hat. Da habe ich gedacht, dass ist eigentlich sehr schade! Ich habe dann nach einzelnen Modedesignern recherchiert und habe viele, sehr gute gefunden! Da kam mir die Idee, deutsche Designer auf einem Marktplatz zusammenzufassen. Ich habe ca. ein halbes Jahr gebraucht, den Markt gecheckt und losgelegt! http://www.deutsche-modedesigner.de/de/

 

Haben Sie alle deutschen Designer angeschrieben oder wie haben Sie die ersten Kontakte geknüpft?

Ehrlich gesagt bin ich nach meinem eigenen Geschmack gegangen und habe dann die ersten Designer einfach angeschrieben und habe von der Idee erzählt. Wir haben mit unserem kleinen Team die Modedesigner besucht und unsere Plattform vorgestellt. Man muss sagen, dass die Modebranche in Deutschland ja sehr dynamisch ist. Einige, die wir besucht haben, gibt es heute schon gar nicht mehr. Andere sind auf dem Weg größer zu werden.

Wir waren aber auch bei größeren, etablierten Marken wie z.B. Minx und Anja Gockel. Mir war es dann nach den ersten Eindrücken die ich hatte sicherer, mit den etablierten zu beginnen. Ich habe mir gedacht, die innovativen jungen Designer sind toll, spannend und habe gute Ideen, aber für so eine Plattform, die eine große Investition ist, starte ich zunächst mit etablierten Marken. Das hat sich auch bewährt, denn ich muss ja meine Kundinnen zufriedenstellen und sie pünktlich mit qualitativ hochwertiger Ware beliefern. Das sind alles sehr gut organisierte und strukturierte Unternehmen mit denen wir zusammenarbeiten. Die Kooperation macht sehr viel Spaß!

 

Wieviele Modedesigner haben Sie jetzt schon auf Ihrer Plattform?

Wir kooperieren mit 8 Modedesignern, einer Taschendesignerin und einer Firma mit Modeaccessoires. Die Designerin kreiert aus Stoff Accessoires. Gerade sind wir dabei, auch eine neue Schmuckrubrik aufzubauen. Wir überlegen noch Schuhe aufzunehmen. Wir sind ja noch ganz am Anfang.

 

Mixen Sie die Marken auf Ihrer Plattform in der Kommunikation zum Kunden?

Ja, unbedingt! Die Designer schicken uns all ihre Neuheiten. Wir mixen die Marken innerhalb eines Outfits und machen dann ein Fotoshooting.

„Pure Fashion“  heißt Fashion, Fashion, Fashion. D.h. wenn ich für ein besonderes Event ganz toll und außergewöhnlich aussehen möchte, dann ist dass die richtige Seite.

„Daily Fashion“ heißt Mode für den Alltag. So kann ich in die Stadt, ins Büro oder ins Kino gehen. Das unterscheiden wir. Wir haben aber auch Mode, wenn man einfach mal zu Hause herumlungern will. Aber die zeigen wir nicht auf der Front Page!

 

Was ist Ihre Vision für Ihr Unternehmen?

Ich wünsche mir, dass wir international werden! Da ist jetzt sehr hoch gegriffen, aber das ist mein Ziel! Warum muss Mode immer aus Italien oder Frankreich kommen? Wir setzen auf deutsches Modedesign, das auch im Ausland nachgefragt wird. Deutsches Modedesign sollte einen festen internationalen Platz im Netz bekommen!

Wir planen außerdem Veranstaltungen in verschiedenen Städten und wollen dort unsere Designer präsentieren und unsere Kundinnen einladen, so dass man die Mode auch erleben kann! Ich glaube, dass ist ein Konzept, das die Kundinnen an uns bindet und was ihnen vor allem auch Spaß macht! Wir möchten die Verbindung von Online und Offline. Wenn eine Kundin bei uns einkauft, empfehlen wir auch immer Händler in ihrer Nähe. Wir möchten die Barriere zwischen E-Commerce und stationärem Handel brechen. Ich halte die klare Trennung nicht mehr für zeitgemäß!

 

Was ist Ihr persönlicher Lieblingsstil?

Ich bin selbst sehr variabel! Ich habe Tage, da bin ich extrem elegant und dann gibt es Tage da trage ich eine Pumphose, schwarzen Rollkragenpullover mit dicken festen Schuhen. Ich bin da nicht festgelget und meine Looks sind sehr unterschiedlich. Je größer die Plattform wird, desto mehr Auswahl habe ich, denn ich trage selbstverständlich die Mode der Designer auf meiner Plattform.

 

Wohin reisen Sie gerne?

Ich reise extrem gerne!  Meine aller, allerliebste Lieblingsstadt ist Paris! Da schließe ich mich den großen Modezaren an. Ich bin aber auch ein großer Fan von New York. Ich mag auch Chicago sehr.

 

 

 

... Posted in , , , | Tags : , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,




Related Posts

1 Thought to Interview mit Dr. Anja Hermes: DMD – die Plattform für deutsche Modedesigner

  1. Adrienne Stark Antworten 12. Januar 2017 at 12:07

    Liebe Frau Dieners,

    tolles Shooting – der Outfit von Adrienne Collection steht Ihnen super gut!

    Herzlichen Dank für Ihre Bemühungen.

    Ich wünsche Ihnen einen guten Start in 2017.

    Beste Grüße,

    Adrienne Stark

    #

Schreibe einen Kommentar

Comment


Erinnerung
btt