Interview mit Taschendesignerin Stella Achenbach

By Petra Dieners

Stella Achenbach Taschendesigner, Stella Achenbach bag designer, Stella Achenbach bemalte Abendtasche, bemalte Taschen, Modeblog, Fashionblog, Fashion Blog, Lieblingsstil

Als ich Stella (32) im Januar beim Fotocall von Platform Fashion kennenlernte, war sie mir sofort super sympathisch!  Ihre offene und fröhliche Art versprüht immer gute Laune!

Stella kreiert Designs für ihr eigenes Taschenlabel Stella Achenbach. Auf Wunsch individualisiert sie Taschen durch Malerei in verschiedenen Mustern und Farben.

Stella-Achenbach-Taschendesign,-hand-painted-bag,-Stella-AchenbachTasche,--bag-designer,-coole-Taschen,-bemalte-Taschen,-Modeblog,-Fashionblog,-Fashion-Blog,-Lieblingsstil

 

 

 

Meine absolute Lieblingstasche von ihr ist diese! Ich mag die rechteckige Form sehr und finde auch die Kordel als Henkel mal etwas anderes!

Stella-Achenbach-Taschendesigner,-Stella-AchenbachTasche,--bag-designer,-coole-Taschen,-bemalte-Taschen,-Modeblog,-Fashionblog,-Fashion-Blog,-Lieblingsstil

Letzte Woche haben Lara und ich Stella zu einem Interview getroffen. Lara war auch ganz begeistert von Stellas Kreativität.

 

Wann hast Du Dein eigenes Unternehmen gegründet und wie kam es dazu?

Vor etwas über einem Jahr, als ich eine Pause zwischen zwei Praktikas hatte.

 

Was hast Du studiert?

Ich habe Modedesign an der Universität für angewandte Kunst in Wien studiert.

Danach zog mein Mann nach Düsseldorf, also bin ich mitgekommen.

Ich wollte etwas Praktisches, was ich aber vorher noch nie gemacht hatte. Ich habe mich immer für Leder interessiert, bin aber aufgrund meiner Ausbildung nie damit in Kontakt gekommen. Dann habe ich mir hier ein Praktikum in einer Lederwerkstatt gesucht. Ich hatte unheimlichen Spaß an dem Material, da es leichter zu modellieren ist als Stoff.

 

Wie hast Du mit den Taschen angefangen?

Ich hatte mich für ein Praktikum in Amsterdam bei Iris van Herpen beworben und wurde angenommen. Ich hatte allerdings zwei Monate Pause bevor ich anfangen konnte, in denen ich nicht still sitzen konnte. Da habe ich angefangen mit Leder herum zu probieren und Prototypen zu bauen. Dadurch kam die Idee mit den Aufsatztaschen, also mit einer Basistasche, die immer schwarz ist in entweder matt oder glänzend und einer Aufsatztasche, die immer aus Naturleder ist. Diese können immer beliebig ausgewechselt werden anhand der Anschnallgürtchen, die hinten an der Tasche befestigt sind. Die Aufsatztaschen kann man dann auch als Clutch oder Abendtasche benutzen. Das zweite besondere ist, daß die Aufsetztaschen dann immer mit Tinte, Tusche und Acryl Farbe von mir handbemalt werden. Die Kunden können sich ein Muster aus 16 verschiedenen Varianten auswählen.

 

Dann hast Du also zwischen den zwei Praktikas selbst losgelegt?

Genau, ich hab mir dann verschiedene Meinungen von Beratungsstellen eingeholt und einen Business Plan erstellt. Ich habe die Stelle bei Iris van Herpen abgesagt und habe mit der Produktentwicklung begonnen und war ein Jahr später im Januar 2016 auf der Platform fashion. Ich kann es selbst noch gar nicht glauben, wie schnell alles ging!

 

Was hast Du vorher in New York gemacht?

In New York habe ich ein auch ein Praktikum bei Marchesa gemacht, ein Couture Label, das viele Red Carpet looks macht. Das Praktikum ging über vier Monate und hat auch echt Spaß gemacht!

 

Was sind jetzt Deine Pläne für die Zukunft?

Neue Produkte! Ich arbeite jetzt zum Beispiel auch mit veganem Leder und will damit auch ein paar Prototypen erstellen.

 

Gibt es auch eine Messe auf der Du demnächst ausstellst?

Ich werde definitiv wieder bei Pop up now mitmachen. Die Messe hat mir wirklich gut gefallen, weil man mit vielen Leuten ins Gespräch kommt und es toll ist, um Resonanz zu bekommen.

 

Kann man Deine Sachen auch in Düsseldorf irgendwo schon kaufen?

Im Moment noch nicht, aber es ist auf jeden Fall der kurzfristige Plan.

 

Hast Du einen Online Shop?

Ja! stellaachenbach.com

 

Was ist Dein persönlicher Lieblingsstil in puncto Kleidung?

Avant Garde.

 

Was sind Deine Lieblingsdesigner?

Martin Margiela, die alten Kollektionen von Hussein Chalayan. Als junge Designer mag ich den neuen Creative Director von Gucci, Alessandro Michele.

 

Was sollte eine Frau Deiner Meinung nach niemals tragen. Was würdest Du niemals tragen?

Eine Frau sollte sich immer über ihre eigene Figur bewusst sein. Ich finde, dass sich jede Frau, egal welche Figur, vorteilhaft kleiden kann und ich glaube, dass das das einzig Wichtige ist. Ansonsten gilt natürlich, dass man das tragen sollte, worin man sich am Wohlsten fühlt. Wenn es schreiend pink ist, dann ist es eben schreiend pink, und man sollte nicht zu viel auf die Meinung anderer geben, aber man sollte sich bewusst sein über eigene Vorzüge oder Nachteile.

 

Wie würdest Du allgemeinen Stil definieren?

Bewusstes Kleiden.

 

Was ist für Dich das vollkommene irdische Glück?

Jemanden zu finden, der einen genauso nimmt wie man ist und einen auch darin unterstützt. In meinem Fall ist das tatsächlich mein Mann. Ich weiß nicht, wie ich das Glück hatte so einen tollen Menschen zu finden!

 

Wer ist Dein Lieblingskünstler?

Jain Makeba, eine junge Musikerin aus Frankreich, die mir extrem gut gefällt.

In der Kunst hab ich mir Katrin Fridiks angeguckt, weil ich ihre abstrakte Kunst sehr mag.

 

Wohin reist Du gerne bzw. wo möchtest Du leben?

Im Moment natürlich auf die Malediven!

Ich mag aber Düsseldorf echt gerne, einerseits weil es wirklich eine schöne Stadt ist und die Leute sehr offenherzig sind, aber auch weil wir einen Flughafen haben und das man dadurch schnell mal woanders hinfliegen kann. Natürlich liebe ich auch London oder New York und es ist immerschön dort Freunde zu besuchen oder für ein Wochenende einfach da zu bleiben. Ich bin nicht verwurzelt und könnte mir auch vorstellen, irgendwo in Asien zu leben. Hauptsache ich kann weiter das machen, was mir Spaß macht.

 

Was ist Dein größtes Laster?

Gummibärchen!.. und alles was Kohlenhydrate hat!

 

Dein Motto?

Wünsche gehen auf die Freite.

Glück ist ein verhexter Ort.

Kommt dir nahe. Weicht zur Seite.… Weiter weiß ich nicht mehr!

Stella Achenbach Taschendesigner, Stella Achenbach bag designer, coole Taschen, bemalte Taschen, Modeblog, Fashionblog, Fashion Blog, Lieblingsstil

Posted in , , , Tags :
No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Comment


btt